panorama

Der lateinische Begriff Genius Loci bedeutet wörtlich übersetzt
„der Geist des Ortes“.

Genius Loci
  • Mit Geist war ursprünglich in der römischen Mythologie ein Schutzgeist (Genius) gemeint, der häufig in Form einer Schlange dargestellt wurde.
  • In der Tradition des monotheistischen Christentums wird der Begriff Geist anders definiert, und zwar als eine nicht genau zu bestimmende Spiritualität. In diesem Sinne bezeichnet Genius Loci die geistige Atmosphäre eines Ortes, die durch den Geist der Menschen geprägt sein soll, die sich dort aufgehalten haben oder noch aufhalten.
  • In der Architektur bezeichnet der Begriff auch die baulichen Vorgaben und Merkmale eines Ortes, welche maßgeblich entwurfsbestimmend sein können.
  • In der Politik steht der Begriff für die Symbolik eines Verhandlungsortes, an dem bedeutende bi- oder multilaterale Verträge ausgehandelt bzw. unterzeichnet wurden (z. B. der Spiegelsaal im Schloss Versailles) oder an dem andere historisch bedeutsame Ereignisse stattfanden.

Übrigens: wer sich über das Berliner Projekt Genuis Loci weiter informieren möchte findet hier weitere Informationen.
Es gibt auch ein YouTube Video von dem von mir fotografierten Ort in Berlin:

Wer ist online?

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online